Aufforstung & Durchforstung Salzburg

Holzernte Salzburg – Holzschlägerung Salzburg – Durchforstung Salzburg – Forstservice Salzburg / Holzernte Berchtesgaden – Holzschlägerung Berchtesgaden – Durchforstung Berchtesgaden – Forstservice Berchtesgaden / Holzernte Pongau – Holzschlägerung Pongau – Durchforstung Pongau – Forstservice Pongau/ Holzernte Lungau – Holzschlägerung Lungau – Durchforstung Lungau – Forstservice Lungau / Holzernte Oberösterreich – Holzschlägerung Oberösterreich – Durchforstung Oberösterreich – Forstservice Oberösterreich / Holzernte Österreich –  Holzschlägerung Österreich – Durchforstung Österreich – Forstservice Österreich

Ein gepflegter, waldbaulich gut durchdachter Wald ist wertvolles Kapital für die Zukunft. Gezielte Durchforstungsmaßnahmen sichern eine zukunftsträchtige Bestandsentwicklung bezogen auf den HD-Wert (Standfestigkeit) und Holzzuwachs.

Wir sind Ihr kompetenter flexibler Partner von der Aufforstung über die Kulturpflege, Erst- und Zweitdurchforstung bis hin zur Endnutzung.

Aufforstung & Wildschutz

Von der fachgerechten Aufforstung bis hin zum Wildschutz sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Je nach Wunsch und Notwendigkeit bieten wir Ihnen die unterschiedlichsten Arten von Wildschutz an, chemisch oder mechanisch, von Schafswolle bis hin zum hochwertigen Widschutzzaune.

Jungwuchs bzw. Kulturpflege

Speziell bei „künstlichen“Aufforstungen kommt es sehr häufig vor, dass die Konkurrenzflora zur massiven Beeinträchtigung der Forstkultur wird und somit beseitigt werden muss, um den stabilen Zuwuchs nicht zu gefährden. Dabei wird mittels dem Freischneider Abhilfe geschaffen.

Jungbestandspflege in Form von Mischwuchsregulierung in gesicherten Kulturen. Entnahme verdrängenden Konkurrenzpflanzen, Stammzahlreduktion, Negativauslese durch Entnahme von qualitativ schechten Bäumen sowie Positivauslese durch Förderung gut veranlagter Bäume. Somit ist der Kulturpflegeeingriff einer der wegweisendsten ersten Eingriffe um einen stabilen ökologisch leistungsfähigen Bestand zu gewährleisten.

Erstdurchforstung:

Bestände, in denen bereits wirtschaftlich relevantes Holz entnommen werden kann, eignen sich zur Erstdurchforstung. Speziell für Bestände, die sehr dicht stehen und ein Pflegeeingriff mit hochmechanisierten Holzerntemaschinen (Harvester) aufgrund von Platzmangels und Geländegegebenheiten nicht möglich ist, bieten wir händische Durchforstungen mit geschulten Fachkräften an. Bei diesem Verfahren wird der ausscheidende Bestand motormanuell gefällt und aufgearbeitet. Das heißt es werden Kurzlängen ausgeformt, welche noch händisch manipulierbar sind (Sapplmanipulation) und von Hand an die vorhandenen Rückegassen geliefert werden, wo sie mechanisiert an die Waldstraße gerückt werden. Dieses Verfahren ist sehr Bestand schonend und flexibel auf die Vorgaben des Waldbesitzers anpassbar.

Vorteile der teilmechanisierte Durchforstung/Holzernte im Steilhang

Durch die motormanuelle Aufarbeitung (Entastung) verbleiben die Nährstoffe im Wald. Durch die anschließende sortimentsweise Bringung wird der verbleibende Bestand zusätzlich durch vermehrte Verhinderung von Rückeschäden geschont. Durch dieses Verfahren wird somit die gesamtheitliche ökologisch wie auch langfristig wirtschaftliche Leistung des Bestandes deutlich erhöht.

Holzernte Salzburg – Holzschlägerung Salzburg – Durchforstung Salzburg – Forstservice Salzburg / Holzernte Berchtesgaden – Holzschlägerung Berchtesgaden – Durchforstung Berchtesgaden – Forstservice Berchtesgaden / Holzernte Pongau – Holzschlägerung Pongau – Durchforstung Pongau – Forstservice Pongau/ Holzernte Lungau – Holzschlägerung Lungau – Durchforstung Lungau – Forstservice Lungau / Holzernte Oberösterreich – Holzschlägerung Oberösterreich – Durchforstung Oberösterreich – Forstservice Oberösterreich / Holzernte Österreich –  Holzschlägerung Österreich – Durchforstung Österreich – Forstservice Österreich

Holzernte / Holzschägerung – Imperius Dienstleistung

Holzernteverfahren:

Motormanuelle & teilmechanisierte Holzernte:

  • Motormanuelle Fällung & Aufarbeitung (Forstarbeiter & Motorsäge)
  • Händische Sapelrückung & „Käferschäpsung“

Mechanisierte Holzbringungsverfahren:

  • Forsttraktor mit Seilwinde, Rückewagen oder Sawall
  • Schmalspur-Forsttraktor mit Schmalspurprofirückewagen & Frontseilwinde
  • Forstschlepper „Skidder“ mit Rückholseilwinde
  • Seilbahnbringung (Lang & Kurzstrecke / Sortiment oder Stammverfahren)
  • Holzrückung mit Spezial bzw. Sondermaschinen (Rauptrac, Minivorwader, usw.)

Hochmechanisierte Holzernte:

  • Harvester & Vorwader (verschiedenster Bauarten auch mit bodenschonendem Traktionswindensystem)
  • schmalspur Harvester-Vorwaderkombination (Prozessor bis 42cm und Traktionswinden > noch in der Entwicklung)
  • Gebirgsharvester (Seilbahn mit Prozessoraufarbeitung > wenn dies „nachhaltig“ möglich bzw. ökologisch vertretbar ist)
Holzernte Salzburg – Holzschlägerung Salzburg – Durchforstung Salzburg – Forstservice Salzburg / Holzernte Berchtesgaden – Holzschlägerung Berchtesgaden – Durchforstung Berchtesgaden – Forstservice Berchtesgaden / Holzernte Pongau – Holzschlägerung Pongau – Durchforstung Pongau – Forstservice Pongau/ Holzernte Lungau – Holzschlägerung Lungau – Durchforstung Lungau – Forstservice Lungau / Holzernte Oberösterreich – Holzschlägerung Oberösterreich – Durchforstung Oberösterreich – Forstservice Oberösterreich / Holzernte Österreich –  Holzschlägerung Österreich – Durchforstung Österreich – Forstservice Österreich